Jahreshauptversammlung am 14.03.2014

Fast 1200 Stunden im Einsatz. Dem Führungsteam wurde das Vertrauen wieder ausgesprochen


Der neu gewählte Vorstand (erste Reihe, v.l.): Kreisbrandmeister Herbert Rutter, Schriftführer Stefan Bachmaier, 1. Vorsitzender Florian Ott,
2. Vorsitzender Helmut Huber, Kassier Robert Graßl,
(zweite Reihe, v.l.): Beisitzer Hans Ellinger, 2. Jugendwart Franz Blabsreiter, 1. Jugendwart Johannes Schex, Beisitzer Stefan Ott,
1. Kommandant Georg Zeller, Konrad Maier, 2. Kommandant Martin Ellinger und Kreisbrandinspektor Franz Oberpaul
 

Wie Vorsitzender Florian Ott berichten konnte, waren die Windner Floriansjünger mit 25 Einsätzen im vergangenen Jahr sowie kulturell und im Rahmen der guten Nachbarschaft mit den umliegenden Feuerwehren aus dem Landkreis Erding sehr aktiv.

Insgesamt wurden 325 freiwillige Stunden geleistet. Die 25 Einsätze gliederten sich in 17 technische Hilfeleistungen, drei Brandeinsätze, zwei Feuersicherheitswachen, zwei sonstige Einsätze und einen Fehlalarm auf.

Mit den 636 Stunden für Übungen und externe Ausbildungen, dem technischen Dienst mit 45 Stunden und den 130 Kommandantenstunden wurden insgesamt 1136 Stunden im Jahr 2013 geleistet.

Bei den Höhepunkten mit dem Kesselfleischessen im Mai bis hin zur ersten Kirtahutschn unter der Führung der freiwilligen Feuerwehr bekamen nicht nur die Gäste, sondern auch die Veranstalter jede Menge Spaß und gute Laune ab.

Kommandant Georg Zeller bedankte sich bei den 43 Feuerwehrdienstleistenden für den freiwilligen Dienst für die Allgemeinheit, der vorbildlich auch mit Unterstützung von den Familien und Arbeitgebern getragen wurden.

Ausnahmslos wurde die Führungsmannschaft in ihren Ämtern wiedergewählt und bestätigt. Johannes Schex rückte als erster Jugendwart nach und wird künftig von Franz Blabsreiter unterstützt.

Der scheidende Jugendwart Stefan Ott bedankte sich bei seinen sieben Schützlingen nicht nur für das soziale Engagament beim Stockschützenbahnen- und Kirchplatzreinigen nach dem Winter, sondern auch für die Begleitung von kichlichen Anlässen mit dem Jugendwimpel in Uniform. Besonders stolz sei er auf den 1. Platz bei der Löschwassersuchwanderung in Lohkirchen und die fleißige Mithilfe seiner Jugendtruppe bei den Festen.

Gerührt nahm er ein Fotobuch der Jugendfeuerwehr als Dankeschön, welches stellvertretend von Jugendsprecher Niklas Kerndl überreicht wurde, entgegen.


Jugendwart Stefan Ott erielt vom Nachwuchs ein Fotobuch überreicht

weitere Bilder